Kontakt | Czapek bei Facebook | Czapek als MZ-Bürgerreporter | Sitemap | Impressum
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Infrastruktur im Wahlkreis

Fördermittel für den Zeitzer Bahnhof

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Infrastruktur im Wahlkreis - Bahnhof Zeitz

Endlich gibt es Fördermittel für den Zeitzer Bahnhof! Jetzt kann es losgehen! Wir haben viele Konzepte zusammen erarbeitet, die nun umgesetzt werden können.

 

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 2. Juli 2016, S. 9 und 10.

 

Fördermittel für die Kita Musikus die BBS Zeitz

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Infrastruktur im Wahlkreis - Hochwasser 2013

v. li. Viola Zemler (Leiterin Kita Musikus), Thomas Pleye (Präsident Landesverwaltungsamt), Christian Thieme (Oberbürgermeister Stadt Zeitz), Götz Ulrich (Landrat Burgenlandkreis), Arnd Czapek

 

Nach dem verheerenden Hochwasser wurden allein im Burgenlandkreis über 450 Anträge auf Förderung gestellt. Insgesamt wurden über 131.000.000 € bewilligt. Nun sind auch die letzten Anträge bearbeitet und die Auszahlungen können auch in Zeitz beginnen.
Der Präsident des Landesverwaltungsamtes Thomas Pleye überreichte am 30. Juni die Fördermittelbescheide für die KiTa Musikus in Höhe von 1.621.380,05 € und für die Berufsbildende Schule in Zeitz in Höhe von 4.373.256,17 €. Seitdem das erste Wasser in Zeitz ankam und die Gebiete in Flußnähe zerstörte, macht sich Arnd Czapek für die Sanierung stark und arbeitet unermüdlich an der Beseitigung der Schäden. Es ist sehr erfreulich und beruhigend, dass sich dieses Engagement lohnt und Früchte trägt.

Viola Zemler stellt die Außenanlagen und den Gebäudekomplex in einem Rundgang vor.

v. li. Viola Zemler (Leiterin Kita Musikus), Christian Thieme (Oberbürgermeister Stadt Zeitz), Arnd Czapek, Thomas Pleye (Präsident Landesverwaltungsamt), Götz Ulrich (Landrat Burgenlandkkreis)

 

Presse:

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 1. Juli 2016, S. 7.

   

Spatenstich für die Ortsumgehung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Infrastruktur im Wahlkreis - B91 - Ortsumgehung

v.li.n.re.: PSt Rainer Bomba, Mdl Arnd Czapek, Minister Thomas Webel

Der Beginn der Baumaßnahmen an der wichtigen B 91/Ortsumfahrung Theißen steht jetzt kurz bevor. Darüber informierte heute der Abgeordnete Arnd Czapek, der sich seit seiner Wahl in den Landtag 2011 vehement für den Bau der Ortsumfahrung eingesetzt hat. Czapek sagte: „Am 25. Februar wird der erste Spatenstich für den Bau der Ortsumfahrung Theißen stattfinden. Dann können endlich die lang ersehnten Bagger anrollen. Das jahrelange Warten der Bevölkerung hat nun ein Ende. Mit der Fertigstellung der Ortsumfahrung werden dann auch die Stau- und Lärmbelastungen der Theißener Bürgerinnen und Bürger endgültig der Vergangenheit angehören.“ Er habe sich deshalb den 25. Februar schon ganz dick in seinem Kalender angekreuzt, so Czapek weiter.

Der Landtagsabgeordnete erinnerte in diesem Zusammenhang auch daran, dass die Realisierung der Ortsumfahrung das Ergebnis eines jahrelangen gemeinsamen Kampfes aller Beteiligten sei. Czapek sagte: „Ich danke in erster Linie dem Bund für die schnelle Bereitstellung der nicht unerheblichen finanziellen Mittel, ohne die der Bau der Ortsumfahrung überhaupt nicht möglich wäre. Ich danke aber auch dem Land und hier insbesondere unserem Verkehrsminister Thomas Webel und seiner gesamten Mannschaft, dass sie die Baurechtschaffung beharrlich vorangetrieben haben. Und last but not least danke ich den Bürgerinnen und Bürgern, die seit Jahren nichts unversucht gelassen hatten, auf die schwierige verkehrliche Situation im Ort und in der der gesamten Region aufmerksam zu machen und die damit ebenfalls zum gemeinsamen Erfolg beigetragen haben.“

Mit dem 25. Februar, so Czapek weiter, erfülle sich nun auch endgültig sein Wahlversprechen aus dem Jahre 2011. Damals hatte Czapek bei seiner ersten Kandidatur für den Landtag versprochen, dass er den Bau der Ortsumfahrung zu einem Schwerpunkt seiner Arbeit als Landtagsabgeordneter machen werde. „Ein langer Atem und gute Kontakte zahlen sich eben aus“, freute sich Czapek. Neun Wochen nach Weihnachten und vier Wochen vor Ostern können sich die Einwohner von Theißen damit am 25. Februar praktisch auf einen weiteren Festtag freuen, erklärte Czapek augenzwinkernd abschließend.

Zu Ihrer Information:

Der Planfeststellungsbeschluss für die B 91-Ortsumgehung Theißen liegt seit dem 19.05.2014 vor (vollziehbares Baurecht seit 15.08.2014). Ihre Länge beträgt 3,9 km. Die geplanten Kosten betragen ca. 26,3 Mio. Euro. Der Bund hatte am 20. Juli 2015 seine Finanzierungszusage für den Neubau der OU Theißen gegeben.

MDR-Bericht:

 

aus: WochenSpiegel vom 2. März 2016, S. 3

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 26. Februar 2016, S. 07 und 08.

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 25. Februar 2016, S. 07.

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 22. Februar 2016, S. 7.

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 19. Februar 2016, S. 9

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 1. Februar 2016, S. 02.

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 30. Januar 2016, S. 07.

   

Abschlusspräsentation der Hochschule Harz zur Entwicklung der Stadt Zeitz

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Infrastruktur im Wahlkreis - Innenstadt

 

Zahlreiche Teilnahme zum Abschlussbericht der Hochschule Harz.
Am 17. Juni 2015 präsentierten die Studenten der Verwaltungswissenschaften der Hochschule Harz die Ergebnisse ihres Semesterprojektes. Unter Leitung von Prof. Dr. Anne-Dore Uthe und in Zusammenarbeit mit der Zeitzer Wohnungsgenossenschaft dem Landtagsabgeordneten Arnd Czapek und der Stadt Zeitz untersuchten die 16 Studenten die Bereiche Bürgerbeteiligung, Familie, Wirtschaft, Wohnung und Vermarktung.
Neben einer Bestandsaufnahme und Analyse der Situation erarbeiteten sie Maßnahmen, wie den negativen Trends entgegen gewirkt werden kann. Im Herbst 2015 soll der umfassende Abschlussbericht vorliegen.
Die Zwischenergebnisse gibt es hier:
v. li. Prof. Dr. Anne-Dore Uthe (betreuende Dozentin), Thomas Sagefka (Pressesprecher Stadt Zeitz), Andreas Exler (HEX-Event), Dr. Volkmar Kunze (Oberbürgermeister Stadt Zeitz), Arnd Czapek (MdL), Guido Födisch (Geschäftsführer LEUWO), Jens Blasel (Vorstand ZWG)

 

Presse:

 

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 15. Juli 2015, S. 09.

   

Fördermittel für den Tiergartenhof

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Infrastruktur im Wahlkreis - Tiergartenhof

Der sanierungsbedürftige Tiergartenhof bekommt Fördermittel vom Land. Es geht voran bei der Wiederbelebung des ehemals beliebten Ausflugslokals am Ufer der Weißen Elster.

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 12. März 2015, S. 07.

   

Seite 1 von 10

© Arnd Czapek CDU 2017