Kontakt | Czapek bei Facebook | Czapek als MZ-Bürgerreporter | Sitemap | Impressum
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Junge Kicker kämpfen und den Cup

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Aktuelles

Mdl Arnd Czapek (2.v.re.) eröffnet zusammen mit dem Geschäftsführer der Stadtwerke Andreas Huke, dem ersten Vorsitzenden des 1. FC Zeitz Hajo Bartlau und OB Dr. Volkmar Kunze (v.li.n.re.) den Stadtwerkecup

STADTWERKE ZEITZ CUP

Am Freitag, dem 23. Mai 2014 um 9 Uhr war es soweit. Zum ersten Mal geht im Zeitzer Puschendorfstadion der STADTWERKE ZEITZ CUP über die Bühne. Dieses Kleinfeldfußballturnier für Grundschulen wird mit großer Spannung erwartet, denn noch nie trafen sich so viele Schulklassen zum fußballerischen Wettstreit. Zwölf Grundschulen spielten einen Tag vor dem großen Champions League Finale und wenige Tage vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft ihren Champion aus.

Als um 9 Uhr das Turnier angepfiffen wurde, erwartete die Teilnehmer und Zuschauer ein bunter Vormittag auf und neben den Plätzen. Die Hauptakteure sind Grundschüler der dritten und vierten Klassen, die sich schon seit Monaten auf dieses Turnier vorbereiten. Bei den Schülern der Grundschule Stadtmitte (Foto) herrschte schon in den Tagen zuvor große Aufregung und Spannung. Sie fertigten im Rahmen des Gestaltenunterrichts Anfeuerungsplakate für ihr Team an und waren am Freitag lautstark im Stadion zu hören. Die zwölf Schulen spielten zunächst in der Vorrunde in zwei Gruppen zu je sechs Mannschaften gegeneinander. Die zwei besten Mannschaften jeder Gruppe zogen ins Halbfinale ein.

Neben den Plätzen konnte man sich auf einer Hüpfburg oder an verschiedenen Spielgeräten austoben, beim Stand vom 1. FC Zeitz bestand die Möglichkeit, einen Leistungstest nach Richtlinien vom DFB abzulegen. Von den Turnierteilnehmern ist keiner mit leeren Händen nach Hause gegangen. Alle Mannschaften erhielten Urkunden und Sachpreise. Für die Plätze eins bis drei gab es Siegerpokale. Ebenso wurden der beste Spieler, Torwart und Torschütze ausgezeichnet.

© Arnd Czapek CDU 2017