Kontakt | Czapek bei Facebook | Czapek als MZ-Bürgerreporter | Sitemap | Impressum
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Schulobstprogramm geht in die vierte Runde

Themen - Schulobst

Bilder aus der GS Droyßig bei der Bekanntgabe der bewilligten Einrichtungen, 27. Juni 2012, (Fotos C. Wujtschick) Pressebericht der Mitteldeutschen Zeitung vom 28. Juni 2012

Die Bewerbungsanträge für das Schulobstprogramm (Schuljahr 2013/14) sind ab sofort unter http://www.sachsen-anhalt.de/index.php?id=42778 eingestellt. Jede Einrichtung, Grund- oder Förderschule, Kindertagesstätte oder Hort, kann einen Antrag auf Bewilligung beim zuständigen ALFF Süd in Halle/ Saale stellen, wenn sie noch nicht am Schulobstprogramm der vergangenen Jahre teilgenommen hat.

"Ich begrüße die Entscheidung das Schulobstprogramm auch im nächsten Schuljahr fortzusetzen und ich wünsche mir, dass viele Einrichtungen in meinem Wahlkreis Zeitz und Zeitzer Land die Chance ergreifen und einen Antrag einreichen. Im aktuellen Schuljahr sind 5 Einrichtungen aus meiner Region dabei, ich hoffe dass es diesmal noch mehr werden. Das Programm wird von der EU und dem Land Sachsen-Anhalt finanziert und soll helfen, den Kindern einen Zugang zu gesunder Ernährung zu eröffnen. Als Mitglied des Ausschusses für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten ist es für mich eine Selbstverständlichkeit das Projekt weiter zu fördern und auch in meinem Wahlkreis bekannt zu machen. Wenn der Antrag bewilligt wird, erhalten die Kinder dieser Einrichtung dann dreimal in der Woche frisches Obst und Gemüse und zwar ohne Kosten. Es lohnt sich also teilzunehmen." so Czapek.

Pressebericht der Mitteldeutschen Zeitung vom 04. April 2013

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Informationsflyer Schulobstprogramm

Liste der zugelassenen Lieferanten

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 4. Dezember 2015, S. 11.

© Arnd Czapek CDU 2017