Kontakt | Czapek bei Facebook | Czapek als MZ-Bürgerreporter | Sitemap | Impressum
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Schulobstprogramm

Themen - Schulobst

Die Grundschüler aus Kretzschau haben heute dem CDU-Landtagsabgeordneten Arnd Czapek eine selbstgebastelte Collage als Dankeschön für das Schulobstprogramm übergeben. Seit diesem Schuljahr erhält die Grundschule dreimal die Woche frisches Obst und Gemüse von einem Lieferanten aus der Region. Als kleine Überraschung hatte der Landtagsabgeordnete zwei prall gefüllte Kisten mit Muffins aus der Bagel Bakery Droßdorf für alle Schüler und Lehrer dabei. "Es freut mich, dass das Schulobstprogramm so gut ankommt." Arnd Czapek hatte sich als Mitglied des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten hier in seinem Wahlkreis für eine Teilnahme verschiedener Einrichtungen eingesetzt. Neben der Grundschule Kretzschau haben noch die Grundschulen Droyßig, Wetterzeube, Nonnewitz und Bergsiedlung sowie die Kindertagesstätte Burgmäuse eine Bewilligung erhalten. Das Schulobstprogramm wird vom Land Sachsen-Anhalt und der EU gefördert.

 

v.l. A. Czapek und die Klassensprecher der GS Kretzschau v.l. U. Pöhlitz und die Kinder freuen sich über die Muffins

Pressebericht der Mitteldeutschen Zeitung vom 20. November 2012

 

Die Bewilligungen für das Schulobstprogramm / Schuljahr 2012 und 13 sind an die Lieferanten versendet wurden. In der Region Zeitz erhalten 6 Einrichtungen nächsten Schuljahr dreimal die Woche gesundes Obst und Gemüse.

Mitteldeutsche Zeitung, 28. Juni 2012

Der Landtagsabgeordnete Arnd Czapek setzte sich dieses Jahr für eine vermehrte Teilnahme an dem Programm ein. Am 27.06.2012 gratulierte er dazu den Leitern der bewilligten Schulen und Kindergärten zusammen mit dem Bürgermeister von Droyßig Uwe Luksch. Frau Engel, von der Firma Obst und Gemüse Münzer und der Landtagsabgeordnete, brachten schon einmal etwas Gesundes mit.

Zusätzlich werden noch die Kita Burgmäuse in Wetterzeube und die Grundschulen Nonnewitz und Bergsiedlung in Zeitz von dem Schulobstprogramm profitieren. Eine Berücksichtigung fanden die Lieferanten und Einrichtungen, welche schnell genug ihre Antragsunterlagen abgegeben haben. Nach den Förderrichtlinien ist eine Förderung nur möglich, wenn alle Unterlagen vollständig und rechtzeitig eingehen. Dabei spielt die Fördersumme, welche für die Region zur Verfügung steht eine große Rolle. Deshalb können nicht alle Einrichtungen und Lieferanten einen positiven Bescheid bekommen.

Weitere Infos zum Schulobstprogramm erhalten Sie unter: http://www.sachsen-anhalt.de/index.php?id=42672

 

Schulobstprogramm wird neu aufgelegt 16.04.2012

Das EU-Schulobstprogramm geht in die dritte Runde. Diesmal mit 200 000 € mehr als im vergangenen Jahr. Eine Aufstockung sah der Minister für Landwirtschaft und Umwelt Herr Dr. Hermann Onko Aeikens für notwendig, da das Programm in Sachsen-Anhalt gut ankommt. Das von der EU geförderte Programm soll Kindern in Grundschulen, Förderschulen und Kindertagesstätten den Zugang zu gesunder Ernährung ermöglichen. Dabei werden die Einrichtungen dreimal die Woche mit gesundem Obst und Gemüse beliefert. Seit dem11.04.12 können die Anträge für die Teilnahme des Schuljahres 2012/13 gestellt werden. Die Einrichtungen können jedoch nur einmal am Programm teilnehmen. Eile ist geboten, denn am 08.06.12 endet die Antragsfrist und für die Bewilligung gilt - Wer zu erst kommt, mahlt zuerst! Der CDU-Landtagsabgeordnete Arnd Czapek (Mitglied des Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten) möchte das Schulobstprogramm regional bekannt machen. Es sollen noch mehr Einrichtungen aus der Region daran teilnehmen. “Eine gesunde Ernährung fängt schon bei den Kleinsten an”, sagt Arnd Czapek. In Zeitz und Umgebung hat im letzten Jahr nicht eine Einrichtung daran teilgenommen. ”Dies muss sich ändern”, so Arnd Czapek. Er ruft die Institutionen auf sich daran zu beteiligen und bietet seine Hilfe bei jeglichen Fragen zum Programm an. Nähere Informationen finden Sie unter: www.schulobstprogramm.sachsen-anhalt.de oder unter 03441 766 90 88 (Büro Arnd Czapek in Zeitz).

© Arnd Czapek CDU 2017