Kontakt | Czapek bei Facebook | Czapek als MZ-Bürgerreporter | Sitemap | Impressum
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Startseite

Vorstellung des Hochwasserkonzeptes für Zeitz

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Aktuelles - Information

Am Donnerstag, den 25.02.2016, wurde das geplante Konzept zum Schutz vor einem erneuten Hochwasser in Zeitz allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt. Die Präsentation übernahmen der Minister für Landwirtschaft und Umwelt, Dr. Hermann Onko Aeikens, Vertreter des Landesbetriebes für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt und Arnd Czapek. In einer daran anschließenden Diskussionsrunde konnten aufkommende Fragen gestellt werden.

aus: SuperSonntag vom 6. März 2016, S. 5.

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 4. März 2016, S. 9.

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 27. Februar 2016, S. 10 und 11.

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 17. Februar 2016, S 11.

 

Die Freiwillige Feuerwehr in Zeitz bekommt ein neues Löschfahrzeug

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Aktuelles - Information

Am 29. Februar geht das neue Löschfahrzeug der Zeitzer Feuerwehr in Betrieb. Es ist gut, dass so viele Ebenen zusamearbeiten um das dringend benöigte Fahrzeug nach Zeitz zu bringen.

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 17. Februar 2016, S. 8 und 9.

   

Dauerbrennerpreis an Reiseagentur im Zeitzer Bahnhof

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Aktuelles - Information

v.li. Roland Linder, Detlef Beer, Astrid Zausch, Oberbürgermeister Dr. Volkmar Kunze und Arnd Czapek mit Hund Ben, Foto: Sagefka

Beim 18. Zeitzer Michael erhielten gleich zwei Unternehmen den Dauerbrennerpreis:

1. die Reiseagentur A-Z GbR von Astrid Zausch und Detlef Beer sowie 2. Grit Triebe vom Wein- und Sektgut Hubertus Triebe.

Da die Vertreter der Reiseagentur A-Z leider nicht an der offiziellen Verleihung im Schloss Moritzburg teilnehmen konnten, erfolgte die Übergabe nachträglich am 19. Februar 2016 auf dem Zeitzer Bahnhof durch Oberbürgermeister Dr. Volkmar Kunze  und Roland Lindner sowie den Landtagsabgeordneten Arnd Czapek.

Den Dauerbrennerpreis bekommen Unternehmen, die sich seit vielen Jahren am Markt behaupten und sich vor zehn Jahren um den Zeitzer Michael beworben haben. Der „Zeitzer Michael“ ist der Existenzgründerpreis der Stadt Zeitz und der Initiative „Pakt für Arbeit Zeitz“.

 

Arnd Czapek und OB Dr. Volkmar Kunze im Gespräch, Foto: Sagefka.
   

Dr. Haseloff schaut sich in Zeitzer Buchhandlung um

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Aktuelles - Information

v.li.: Sabine Nüssel, Arnd Czapek und Dr. Reiner Haseloff, Foto: Georgi.

Im Rahmen seines Besuches in Zeitz schaute sich der Ministerpräsident Dr. Haseloff in der Zeitzer Gutenberg-Buchhandlung um. Die junge Unternehmerin Sabine Nüssel wagte den großen Schritt und eröffnete ihr Geschäft in der Zeitzer Innenstadt. Viele Bürger sind ihr dafür dankbar und nehmen ihr Angebot gerne an. Auch Dr. Reiner Haseloff stöberte ebenfalls etwas im Angebot und erstand eine Biografie von Friedrich Nietzsche.

   

Einweihung der neuen Stärkeanlage mit Ministerpräsident Dr. Haseloff

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Aktuelles - Information

v. li. Dr. Markus Lorenz (Werksleiter Zeitz Südzucker AG),  Dr. Reiner Haseloff (Ministerpräsident Land Sachsen-Anhanlt), Arnd Czapek (MdL), Thomas Kölbl (Vorstand Südzucker AG), Dr. Thomas Rose (Betriebsingenieur Stärkefabrik), Fotos: Kunick

Die neue Stärkeanlage der Südzucker-AG am Standort Zeitz ist fertig. Noch müssen ein paar Arbeiten erledigt werden aber in wenigen Wochen kann es losgehen. der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt Dr. Reiner Haseloff machte sich im Beisein von Arnd Czapek selbst ein Bild und war voller lobender Worte. Es ist gut, dass im Land solche gut bezahlten Arbeitsplätze entstehen. Das helfe, junge Menschen in der Region zu lassen und ihnen eine Perspektive zu geben.

v. li. Thomas Kölbl (Vorstand Südzucker AG), Henrik Otto (Bürgermeister Stadt Zeitz), Arnd Czapek (MdL), Dr. Reiner Haseloff (Ministerpräsident Land Sachsen-Anhanlt), Dr. Markus Lorenz (Werksleiter Zeitz Südzucker AG), Fotos: Kunick.

 

Presse:

 

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 18. Februar 2016, S. 7, 19 und 8.

   

Umfahrung der Mühlgrabenbrücke wird stadtauswärts geöffnet

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Aktuelles - Information

Die Mühlgrabenbrücke ist sehr wichtig für die Zeitzer Infrastruktur. Während der Wiederherstellung wird es eine Umfahrung geben. In welche Richtung war anfangs umstritten. Arnd Czapek schlug vor, dass die Zeitzer selbst über die Richtung abstimmen. Dieser Vorschlag wurde sehr gut angenommen und die Bürgerinnen und Bürger waren mit großer Mehrheit dafür, dass der Verkehr stadtauswärts fließen soll.

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 20. Februar 2016, S. 10.

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 6. Februar 2016, S. 10.

 

aus: SuperSonntag vom 7. Februar 2016, S. 6.

   

Parlamentarischer Staatssekretär Blesser in Hohenmölsen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Aktuelles - Information

v. li. Andy Haugk (Bügermeister Stadt Hohenmölsen), Dieter Stier (MdB), Peter Bleser (Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, MdB), Arnd Czapek (MdL), Anne-Marie Keding (Staatssekretärin Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Land Sachsen-Anhalt), Lisa Sommerwerk (Zeitzer Weinprinzessin), Foto: Grätsch.

Auf Einladung der CDU war der Parlamentarische Staatssekretär Peter Blesser beim Bundesminister für Ernährung Landwirtschaft Peter Blesser zu Gast in Hohenmölsen. Der Landwirtschaftsmeister und Abgeordnete des Bundestages stand den Landwirten der Region und interessierten Gästen Rede und Antwort. Im Zentrum des Abend standen die aktuellen Herausforderungen und Wege, wie sie bewältigt werden können. Arnd Czapek beschloss den Abend mit einem Apell, dass gute Arbeit auch gut bezahlt werden müsse. Es können nicht sein, dass die Geiz-ist-Geil-Mentalität auch in der Landwirtschaft gelte. Qualität muss sein und daher dürfen die Preise nicht auf Dumping-Niveau gedrückt werden.

v. li. Lisa Sommerwerk (Zeitzer Weinprinzessin), Arnd Czapek (MdL), Peter Bleser (Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, MdB), Foto: Grätsch.

Presse:

aus: Mitteldeutsche Zeitung vom 20. Februar 2016, S. 11.

   

Seite 7 von 52

© Arnd Czapek CDU 2017